Fotobücher von Saal Digital – ein Erfahrungsbericht

Wer kennt es nicht – man macht so viele schöne Fotos im Urlaub, aber sie verbleiben nachher auf dem Laptop oder gar auf der Kamera. Keiner bekommt sie zu Gesicht und man selbst vergisst schnell wieder, was man eigentlich im Urlaub gesehen hat und welche schönen Fotos man doch geschossen hat! Viel zu schade!

Daher erstelle ich von jedem Urlaub ein Fotobuch mit den schönsten, lustigsten und erinnerungsreichsten Fotos. Diese kann man dann überall mit hin nehmen, den Freunden, Bekannten, Verwandten, Kollegen etc. zeigen und einfach immer griffbereit und dekorativ in der Wohnung stehen haben. Und nicht zu vergessen, man kann jederzeit auch selbst wieder rein schauen und in Erinnerungen schwelgen.

Bislang habe ich meine Fotobücher immer bei einem großen Fotodienstleister bestellt. Dieses Mal hatte ich aber die Ehre, den Fotoservice Saal Digital im Rahmen dieses Erfahrungsberichtes testen zu dürfen. *

Download und Installation der Software

Für die Erstellung eines Fotobuches stellt Saal Digital eine eigene Software zur Verfügung. Diese kann ganz einfach, schnell und bequem auf deren Homepage (www.saal-digital.de) heruntergeladen und auf dem eigenen PC installiert werden. Sowohl der Download als auch die Installation der Software war kinderleicht und schnell. Und schon konnte es mit dem Erstellen des Fotobuches losgehen!

Gestaltung des Fotobuches

Wie immer erfolgt zuerst die Auswahl des Formates und der Größe des Fotobuches. Anschließend werden dann weitere Merkmale wie Oberfläche des Covers, Art der Innenseiten, etc ausgewählt. Diese Angaben werden später im Warenkorb nochmals überprüft und können dort ggf. nochmals abgeändert werden. Ich habe mich für ein Fotobuch in A4-Hochformat mit mattem Cover und matten Innenseiten entschieden.

Die Software bietet einem die Möglichkeit, das Fotobuch entweder komplett frei zu gestalten oder dieses automatisch erstellen zu lassen und anschließend noch manuelle Anpassungen vorzunehmen. Ich nehme die Gestaltung gerne komplett selbst in die Hand und habe daher hier die leere Vorlage gewählt.

Wer bereits ein Fotobuch (auch mit einer anderen Software) erstellt hat, der findet sich hier schnell zurecht und lernt schnell, wie Fotos eingefügt, in der Größe verändert oder auch Textfelder eingefügt werden können. Im linken Bereich unter „Bildquellen“ wird der Ordner ausgewählt, in dem die Fotos gespeichert sind. Im unteren Feld werden die Fotos dann in Miniaturansicht dargestellt und können von dort per Drag&Drop an die gewünschte Stelle im Fotobuch eingefügt werden. Die Größe der eingefügten Bilder kann über die Maus verändert, das Foto gedreht oder auch der Zoom verändert werden. Diese Funktionen kenne ich bereits von anderen Gestaltungsprogrammen, allerdings finde ich die Handhabung bei Saal Digital wesentlich besser und einfacher als bei der (von mir bisher verwendeten) Konkurrenz.

Bereits zu Anfang der Gestaltung wird die Anzahl der Seiten des Fotobuches ausgewählt. Es gibt aber auch jederzeit während der Bearbeitung die Möglichkeit, einzelne Doppelseiten zu löschen oder auch an beliebiger Stelle hinzuzufügen. Leider gibt es nicht die Möglichkeit, nur eine einfache Seite hinzuzufügen. Dies hat mir zwischendurch etwas gefehlt, da ich es von anderen Programmen gewohnt war.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, verschiedene Clip-Arts einzufügen oder die Layout-Funktion zu nutzen. Hierbei haben die Seiten ein festgelegtes Layout bzgl. Größe und Anordnung der Fotos und Cliparts. Diese Funktion habe ich nicht genutzt, da ich gerne frei arbeite, somit kann ich dazu keine nähere Beschreibung liefern.

Was mir sehr gut gefiel, sind die verschiedenen Hintergründe und die Möglichkeit, diese noch zu individualisieren. Zwar gab es kaum Hintergründe zum Thema Reisen, jedoch hat man bei den Hintergründen die Möglichkeit, mithilfe eines Schiebereglers die Deckkraft zu verändern. So wird aus einem knallgrünen Hintergrund im Handumdrehen ein Hintergrund in zartem Grün. Außerdem kann man den gewünschten Hintergrund auch überfärben. Hier gilt das Prinzip der Farbenlehre, also wenn man einen blauen Hintergrund in Gelb überfärbt wird er Grün und nicht Gelb. Diese Funktion kannte ich noch nicht, gefällt mir aber außerordentlich gut.

Was mir allerdings gefehlt hat, ist eine kleine Einführung, also eine Art Tutorial, in die Software und die verschiedenen Möglichkeiten, die sich einem dort bieten. So wüsste man direkt, welche Möglichkeiten einem zur Verfügung stehen und wie man diese nutzt.

Versand

Zwischen meiner Bestellung und der Lieferung vergingen gerade mal 5 Tage. Das vorausgesagte Lieferdatum wurde sogar um einen Tag unterboten – so soll das sein! Verpackt war das Fotobuch in einer Schaumstoffhülle und in einer Kartonverpackung. Es war also sehr gut gegen Stöße und andere Beschädigungen gesichert. Die Versandkosten in Höhe von 3,95 EUR sind daher meines Erachtens angemessen.

Qualität

Das Fotobuch ist hochwertig gearbeitet und fühlt sich in der Hand gut an, mit der von mir gewählten Matten Oberfläche gar etwas samtig. Es sind keinerlei Druckfehler zu sehen, die Fotos sind scharf, nicht verschoben, abgeschnitten oder ähnliches. Die Seiten sind – im Gegensatz zu dem Standardpapier der anderen Hersteller – sehr dick und stabil. Dadurch lässt es sich gut blättern. Die Bindung ist keine klassische Buchbindung, sondern die Seiten lassen sich komplett aufklappen und dadurch die Bilder in voller Größe erblicken. So kann die komplette Seite genutzt oder auch mal nur ein Bild auf eine Doppelseite gelegt werden, ohne dass das Foto einbüßen muss.

Mein Fazit

Die Software ist einfach zu bedienen, die Lieferung erfolgt schnell und gut verpackt. Die Qualität ist meiner Meinung nach sehr gut und Saal Digital bietet einiges an Features, welche bei anderen Herstellern mit einem Aufpreis verbunden sind (z.B. dicke Seiten). Mein Fotobuch hat 36 Seiten, hätte 38,95 EUR zzgl. 3,95 EUR Versand gekostet und ist somit günstiger als bei dem Dienstleister, bei dem ich sonst immer meine Fotobücher erstellt habe. Das Preis-Leistungs-Verhältnis empfinde ich daher als sehr gut.

Mir gefällt das Fotobuch von Saal Digital sehr gut, so dass ich mit Sicherheit dort nochmals ein Fotobuch oder auch andere Fotoprodukte gestalten und bestellen werde.

Vielen Dank an das Team von Saal Digital, die mir diesen Erfahrungsbericht ermöglicht haben!

*Ich habe einen 40 EUR Gutschein erhalten, den ich bei der Erstellung eines Fotobuches einlösen konnte, um dann diesen Erfahrungsbericht zu schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s