Dubai – eine Stadt der Superlative

Dubai hat wirklich jede Menge zu bieten. Wir waren im Jahr 2016 im Rahmen der Orient-Kreuzfahrt dort und hatten insgesamt ca. 1,5 Tage Aufenthalt in der Stadt. Dies ist nicht mal annähernd ausreichend Zeit, um auch nur einen Bruchteil der Stadt zu erkunden. Wir haben uns daher auf die Hauptattraktionen beschränkt: Burj Khalifa inkl. Dubai Mall und The Dubai Fountains, einen Besuch auf dem Souk nahe des Burj al Arab sowie eine Rundfahrt über die künstlich angelegte Insel The Palm.

In diesem Beitrag erfahrt ihr etwas über den Burj Khalifa, die Dubai Mall und The Dubai Fountain. Über die weiteren Highlights während unseres Besuches berichte ich in Kürze in einem weiteren Beitrag.

Burj Khalifa

Wenn man in Dubai ist, darf ein Besuch auf dem Burj Khalifa natürlich nicht fehlen. Es ist mit 828m das höchste Gebäude der Welt und wurde am 04.01.2010 nach 5 Jahren Bauzeit eröffnet. Von den 189 Etagen sind 163 Etagen genutzt, unter anderem als Hotel, Bürogebäude und als Wohneinheiten.

In der 124./125. Etage befindet sich eine Aussichtsplattform. 2 Aufzüge stehen zur Verfügung, die einen ohne Zwischenstopp in unter einer Minute hoch auf die 124. Etage bringen. In 452 m Höhe hat man hier einen wahnsinns Ausblick über Dubai. Wir waren direkt am ersten Abend dort und sofort total überwältigt von der Aussicht bei Nacht. Seht selbst 🙂

Wie an jeder touristischen Attraktion stehen auch hier Fotografen, die einem dort oben ins rechte Licht rücken und ein Fotoshooting von einem machen. Später kann man sich diese dann (bereits ausgedruckt) anschauen und käuflich erwerben.

Eine weitere Aussichtsplattform befindet sich in der 148. Etage. Diese haben wir nicht besucht, so dass ich hierüber nichts berichten kann. Dadurch dass man noch höher ist muss der Ausblick aber noch schöner und überwältigender sein!

Auch die Außenanlage des Burj Khalifa ist sehr sehenswert und lädt zu einem Erkundungsspaziergang ein. Direkt gegenüber befindet sich der Souk Al Bahar, eine moderne Version des typischen arabischen Marktes. Hier finden sich Geschäfte, in denen unter anderem Mode und Kunsthandwerk angeboten wird, und Restaurants, von dessen Lokal man teilweise einen wunderbaren Ausblick auf The Dubai Fountain (siehe unten) hat. Der Souk ist nicht überlaufen und von der Bauart her sehr schön gemacht und bietet daher ein schönes Ambiente zum bummeln und stöbern.

Dubai Mall

Am Fuße des Burj Khalifa befindet sich die Dubai Mall. Auch hier lautet die Devise „Superlative“, denn sie ist mit einer Verkaufsfläche von 350.000 m² eines der größten Einkaufszentren der Welt. In der Mall befinden sich neben 1.300 Geschäften und 200 Foodstores unter anderem auch ein riesiges Aquarium sowie der größte Goldsouk der Welt. Wie man bereits erahnen kann, sind hier nicht nur die gängigen Marken wie Abercrombie, Adidas und Jack Wolfskin vertreten, sonder auch hochpreisige Marken wie Hermes, Christian Louboutin und Amani.

Um tatsächlich die ganze Mall zu erkunden und auch noch shoppen zu gehen braucht man vermutlich Tage. Wir haben es einmal getestet: um auf einer Etage einmal um die Runde zu laufen benötigt man eine ganze Stunde!

Das bereits erwähnte Aquarium erstreckt sich über 3 Etagen und ist mit einer riesigen Glasfront versehen, so dass die Besucher der Dubai Mall einen Blick auf die Artenvielfalt des Aquariums erhaschen können.

The Dubai Fountain

Direkt am Fuße des Burj Khalifa wartet noch eine Superlative: The Dubai Fountain. Dies sind die größten Wasserspiele der Welt. Jeden Abend ab 18 Uhr wird alle 30 Minuten eine kurze Wassershow gezeigt, wobei die Musik und auch die Inszenierung der Wassershow jedes Mal anders ist. Sich mindestens eine Show anzuschauen ist ein absolutes Muss, wenn man einmal dort ist. Hier ein kleiner Vorgeschmack für Euch:

Wie auch auf meinen Bildern zu sehen ist, ist Dubai (oder war es zumindest 2016) eine riesige Baustelle. An jeder Ecke wurde gebaut, gefühlt jedes zweite Haus hatte einen Kran auf dem Dach oder eine eingefasste Fassade.

Inzwischen haben die Emiratis weitere Highlights in Dubai erschaffen, die einen nur staunen lassen. Hierzu zählen unter anderem Dubai Frame, ein riesiger Bilderrahmen mitten in der Stadt, Dubai Miracle Garden, ein 72.000 m² großer komerzieller Blumenschaupark, sowie Ain Dubai, das größte Aussichtsrad der Welt, welches Anfang 2020 eröffnet werden soll. Dies ist alles erst nach unserem Besuch fertig gestellt worden, und wir waren erst vor 3 Jahren dort!

Also auch wir haben Gründe, dort nochmals hinzufahren 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s